Artikelformat

Warum kostet C-Date überhaupt Geld?

fragt man uns. Es gibt ja auch einige kostenlose Plattformen, wo man jemand neuen treffen kann.

C-Date Kosten - Warum eigentlich?

Also wir haben als Kostenblöcke:

  • IT, Server
  • Marketing, Redaktion
  • Kundenservice, Datenschutz
  • Verwaltung

Es kostet letztlich immer Geld eine solche Seite zu betreiben. In irgendeiner Weise bezahlt der Nutzer auch dafür. Zum einen kann das Werbung sein, zum anderen natürlich Gebühren für Premium Mitgliedschaften.

Damit sind dann mal die Server bezahlt.

Warum macht es aber Sinn, sich bei jemand großem wie C-Date anzumelden?

Ganz einfach: Der Teich ist größer. Denn wer fischt schon in einer Pfütze?

Wenn ein Unternehmen dahinter steht, das (natürlich auch) gewinnorientiert ist, kann man sicher sein, dass sie sich Mühe geben, noch mehr Mitglieder für ihre Plattform zu werben. Davon profitiert jedes zahlende Mitglied.

Und ausserdem kommt man auch leichter wieder raus.

Bei großen Unternehmen ist die Kündigung einfacher, da sie mehr zu verlieren haben. Datenschutz und Kundenservice kosten aber natürlich auch Geld (neben Marketing sogar mit am meisten). Wenn man mal ein Problem hat möchte man dass es schnell gelöst wird.

Das ist der Grund, warum unserer Erfahrung nach Kosten für eine Partnervermittlung wie C-Date durchaus Sinn machen.

Autor: Redaktion

Pascal arbeitet seit 1996 im Internet und hat viele Community und Partnersuche-Seiten selber betrieben. Er berät neben Dating-Unternehmen auch bekannte Brands im Business Development und spricht auf internationalen Konferenzen. Seine Frau hat er 1999 online kennen gelernt. Heute lebt er mit seiner Familie in München.

2 Kommentare

  1. sehr geehrte c-date team,

    sie haben natürlich recht das alles kostet und die mitarbeiter/werbung usw bezahlen muss aber von der anderen seite sollte man schon testen können, auch wenn es nicht 3wochen paar euro kosten soll, das man 2 wochen umsonst schnuppern kann oder die zahlung bischen anders machen könnte z.b. …
    über paysafe, überweisung oder ähnliches.
    bei ihnen muss man die ganzen persönlichen daten abgeben, sagen sie mir mal wer heutzutage jemandem vertraut!?
    es muss nicht unbedingt monatsbetrag sein sondern wöchentlich 8.49 damit kommen sie auf 42€ statt 39.90 .

    obewohl 40€ im monat ist schon eine gute summe, es gibt so viele gern geld investieren würden.

    würde mich freuen wenn ich von ihnen darauf eine (erfreuliche 🙂 ) antwort bekommen würde.

    vielen dank im voraus

    Antworten
    • Hallo liebe(r) yardimci

      Wir sind nicht C-Date und können deshalb leider direkt nichts für Sie tun, haben aber die Kundendienst-Adresse für Sie herausgefunden. Sie lautet:

      lena.herbst@c-date.com

      Ich persönlich finde Ihren Vorschlag sehr gut, auch über anonyme Services bezahlen zu können. Das wäre mal eine wirkliche Verbesserung.

      Bitte teilen Sie uns doch mit, was C-Date auf Ihre Frage geantwortet hat.

      Danke und frohe Weihnachten,
      Ihr C-Date Kosten Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.